Heinz-Jürgen Schymura

TeileVerbinden


Nach dem ersten Start von TeileVerbinden sich das Programm in etwa so.

Erster Programmstart

Als erstes sollten Sie Ihr Ganzdateiverzeichnis und das Teile(datei)verzeichnis festlegen, indem Sie das betreffende Verzeichnis im linken Bildschirmbereich auswählen und dann den entsprechenden Schalter betätigen.

Mit Ganzdatei- und Teildateiverzeichnis

Das Programm speichert beim Beenden Ihre Angaben für einen erneuten Start.
Wenn ich nun eine vorhandene Datei teilen will, so betätige ich den Menüpunkt Teilen. Dadurch wird mir die Möglichkeit geboten, die gewünschte Teildateigröße einzustellen.

Bildschirm Teilen

Dafür kann ich den Menüpunkt Verbinden nicht mehr aktivieren, bis ich entweder rechts unten den Schalter Teilen oder den Schalter Abbrechen betätigt habe.
Sollte ich jedoch so einfach den Schalter Teilen betätigen, so erhielte ich folgenden Fehlermeldung.

Fehlermeldung: Keine Datei ausgewählt

Würde ich dann nun in der Dateiauswahl (links) die (einzige) Datei SuchIndex.TXT markieren, so erhielte ich beim Betätigen des Schalter Teilen wieder eine Fehlermeldung.

Fehlermeldung: Keine Dateigröße festgelegt

Gut, das Programm hat ja Recht, lege ich also eine Größe fest, indem ich bei einem der 4 Größenanzeigeobjekte auf den entsprechend Pfeilschalter hinter diesen Objekten gehe und dann mit einem Mausklick den Wert verändere.

Größe festlegen

Betätige ich nun den Schalter Teilen, so fängt das Programm an zu arbeiten und gibt mir darüber auch Rückmeldungen. Am Ende der Arbeit sieht dann der Bildschirm in etwa so aus.
 
Teilen Bildschirm Programmmeldungen 

Vertrauen ist ja gut, aber Kontrolle ist ja besser.

Teilen Bildschirm Kontrolle

Ja, da sind die Teiledateien.
Nun zu den Rückmeldungen, die dort ausgegeben wurden, wo vorher  allgemeine Informationen zum Programm standen.
Als erstes hatte TeileVerbinden also meine Angaben getestet, sie für ausreichend befunden um damit zu arbeiten, dann in dem Teile(datei)verzeichnis nach möglichen bereits vorhandenen Teiledateien der Datei SuchIndex.TXT gesucht, natürlich (beim ersten mal) keine gefunden und dann 159 Teiledateien erzeugt, da die Datei SuchIndex.TXT 1589 KB groß ist und ich 10 KB als Größe der Teiledateien festgelegt hatte.
Aber das war ja eigentlich Unsinn, denn die meisten Webspaceanbieter lassen viel größere Dateien beim Upload zu. Dann also jetzt mal mit vernünftiger Teildateigröße.

Teilen Dateigrße festlegen 2

Nochmal den Schalter Teilen betätigen, so erhalte ich folgende Bildschirmanzeige.

Teilen Bildschirm Fertig 2 

Nun wird auch verständlich, weshalb das Programm so versessen darauf ist mögliche Teiledateien im Teile(datei)verzeichnis mit gleichem Namen vor der Ziffernfolge zu löschen. Denn so ist klar, es wären jetzt nur noch 4 Teiledateien zusammenzufügen und nicht, wie oben 159.
Nun gut, dann will ich doch mal die gerade erzeugten Teiledateien miteinander verbinden lassen.

Verbinden Bildschirm 1

Nachdem ich den Menüpunkt Verbinden betätigt habe schaltet das Programm sofort in das Teile(datei)verzeichnis. Im Moment sind dort nur die 4 Dateien vorhanden, aber es könnten dort durchaus Teiledateien vieler verschiedener Dateien gespeichert sein. Die anschließend beschriebene Vorgehensweise wäre in jedem Fall die gleiche.

Verbinden Bildschirm 2

Also wähle ich eine dieser 4 Teiledateien aus. Welche ist übrigens egal, ich kann jede Datei mit beliebiger Ziffernfolge als Ende auswählen.
Betätige ich nun den Schalter Verbinden, so werde ich erst noch gefragt,

Frage nach Überschreiben

ob die im Ganzdateiverzeichnis gefundene Datei SuchIndex.TXT, die ja den gleichen Namen hat, wie die Datei, die aus den Teiledateien erzeugt werden würde, überschrieben werden darf. Würde ich den Schalter Nein betätigen, würde das Programm die Arbeit abbrechen, aber ich will sie ja überschreiben lassen, also betätige ich den Schalter Ja.

Verbinden Bildschirm Fertig

Schon sind die 4 Teiledateien zu einer Datei zusammengefügt und unter dem Namen SuchIndex.TXT im Ganzdateiverzeichnis gespeichert.

Verbinden Bildschirm 3

Hätte ich im Bereich Sollen die Teiledateien nach dem erfolgreichen Verbinden vom Programm gelöscht werden? den Schalter Ja statt dem Schalter Nein aktiviert,

Verbinden Bildschirm Fertig Mit Löschen

so hätte das Programm die Teiledateien auch gleich gelöscht.

Nun, eigentlich nur zum Beweis, dass das Programm TeileVerbinden auch mit längere Ziffernfolgen als 3 Ziffern am Ende umgehen kann, zeige ich Ihnen, wie ich die Datei SuchIndex.TXT, die ja 1589 KB groß ist in 1589 Teiledateien zerstückle.

Bildschirm Vierstellige Teiledatei Bild 1

Dazu wähle ich also die Datei SuchIndex.TXT aus und setze die Dateigröße der Teiledateien auf 1 KB. (Sie sehen übrigens, nach jedem erneutem Start haben Sie zu Anfang im Meldungsbereich des Programmes wieder den Hinweis auf die Hilfe.)
Dann betätige ich den Schalter Teilen und erhalte folgendes Bild.

Bildschirm Vierstellige Teiledatei Bild 2

Wie war das doch mit dem Vertrauen und der Kontrolle? Also doch mal nachsehen.

Bildschirm Vierstellige Teiledatei Bild 3

Ja, da (im Teileverzeichnis) sind sie und zwar mit der 4 stelligen Dateiendung auch schon ab der ersten Teiledatei. Nun nur noch schnell den Gegentest und sehen, ob das Programm sie auch wieder alle zusammenfügen kann. Sie werden etwas weiter unten sehen, weshalb ich die vielen Teiledateien diesmal nicht von TeileVerbinden gleich mit löschen lasse.

Bildschirm Vierstellige Teiledatei Bild 4

So, das mit dem Zusammenfügen, auch 4 stelligen (und mehrstelliger) Dateiendungen klappte ja auch.
So können Sie also unbesorgt selbst in sehr viele Teiledateien aufgesplitterte Dateien oder auch ganze Verzeichnisse im Internet herunterladen, am bestem mit einem Downloadprgramm wie etwa FlashGet oder ähnlichem.
Wenn Sie viele Teiledateien, oder gar ein ganzes Verzeichnis aus dem Internet laden, kann es durchaus passieren, dass einigen Dateien in dem Moment, da Sie oder Ihr Programm sie herunterladen wollen, nicht erreichbar sind. Andere Programme, die auch Teiledateien zu einer einzigen Datei zusammenfügen können hören dann an der Stelle auf, wo eine laufende Ziffernfolge fehlt.
Hier geht TeileVerbinden einen etwas anderen Weg. Es ermittelt in dem festgelegten Teile(datei)verzeichnis alle Dateien, die den gleichen Namen vor der Ziffernfolge haben, wie die von Ihnen (mir) ausgewählte Datei.
Ist die höchste gefundene Ziffernfolge nun identisch mit der Anzahl der Teiledateien mit gleichem Namen, so geht das Programm davon aus, dass alle Teiledateien vorhanden sind und fügt diese, wie oben gezeigt, einfach zusammen.

Fehlende Teiledateien Bild 1

Um Ihnen zu zeigen, was geschieht, wenn die höchste gefundenen Ziffernfolge nicht mit der Anzahl der gefundenen Teiledateien identisch ist, lösche ich von den eben erzeugten 1589 Teiledateien alle geraden Teiledateien bis 10 und alle ungerade Teiledateien zwischen 10 und 20.
Wähle ich nun eine Teiledatei aus und betätige den Schalter Verbinden, so erhalte ich diese Meldung.

Fehlende Teiledateien Bild 2

Es zeigt mir auch die noch fehlenden Teiledateien im Einzelnen an, wenn ich den Schalter Ok betätigt habe, besser gesagt, sie wurden schon vorher angezeigt, aber die Fehlermeldung war im Vordergrund.

Fehlende Teiledateien Bild 3 

Somit können Sie (oder auch ich) die fehlenden Teiledateien erneut versuchen herunter zu laden.
Wenn Ihnen der Name des Programms nicht gefällt, so können Sie es getrost umbenennen. Sollten Sie das Programm vorher bereits genutzt haben, so sollten Sie die Konfigurationsdatei TeileVerbinden.INI ebenfalls umbenennen, da dort die Programmeinstellungen des letzten Programmlaufes gespeichert sind. Falls Sie dies nicht tun, so würde das umbenannte Programm mit den internen Programmeinstellungen starten. Sie finden die Konfigurationsdatei in dem Verzeichnis, in dem sich das Programm selbst befindet. Dort braucht es auch Schreibrechte um die Konfigurationsdatei zu erstellen und anzupassen.