Heinz-Jürgen Schymura

LatLon2Grad.apk


Diese App dient dazu geographische Positionswerte, wie sie von GPS-Loggern (Latitude, Longitude) geliefert werden und auch in zum Beispiel GPX-Dateien gespeichert sind in Positionsdaten umzurechen, wie sie die normalen Navis, im Auto etwa, erwarten  (Grad, Minuten, Sekunden).


Nach dem ersten Start der App auf Ihrem Smartphone zeigt sich die App in etwa so.

App Oberfläche

Im oberen Bereich sind jeweils 3 Eingabefelder, sowohl für die Breitenangabe, als auch für die Längenangabe. Vor den beiden ist dann noch jeweils ein Schalter vorhanden, der bei Betätigung jeweils  den angezeigten Buchstaben ändern. Bei der Breite erfolgt der Wechsel dann zwischen den beiden Buchstaben N und S, für nördliche und südliche Breite. Bei der Länge dagegen findet der Wechsel zwischen den Buchstaben O und W statt, für östliche und westliche Länge. Das auf die Schalter folgende Eingabefeld (Grad) lässt nur die Eingabe von ganzen Zahlen zu. Dabei ist für die Breite nur ein Wert von 0 bis 90 zulässig. Für die Länge hingegen ist ein Wert von 0 bis 180 zulässig.
Auch das folgende Eingabefeld (Minuten) bei Breite und Länge lässt zur die Eingabe von ganzen Zahlen zu. Bei beiden ist der zulässige Bereich von 0 bis 59.
Das letzte Eingabefeld in der jeweiligen Zeile nimmt auch reelle Zahlen an, also Punkt/Kommawerte an. Hier sind die zulässigen Werte 0.0 bis 59.9999999999. Über den Schalter Zu Dezimalwert können Sie sich Ihre eingegebenen Werter bei der Breite und der Länge umrechnen lassen. Die errechneten Werte werden dann in den Eingabefeldern für Breite als Dezimalwert (Latitude) und Länge als Dezimalwert (Longitude) angezeigt.

Menü Standard

Wenn Sie das Menü aktivieren so sind als Standardeinstellung alle Menüpunkte vorhanden und auch aktivierbar. Über der Menüpunkt Einstellungen können Sie die App an Ihre Wünsche anpassen. Das heißt, Sie können auch das Anzeigen von fast allen Menüpunkten verhindern, indem Sie sie deaktivieren. Falls Sie sie deaktiviert haben sollten, so sähe dann das Menü so aus.
 
Menü minimal

So sieht das Menü dann doch schon sehr viel übersichtlicher aus.

Da die App jedoch vorwiegend zum Umrechnen der dezimalen Werte von Latitude und Longitude dienen soll sei hier zuerst die Eingabe des dezimalen Breitenwertes gezeigt.

Eingabe Dezimal Beide 02

Sie sehen, Sie können hier bei der Breite eine reelle Zahl, also einen Punkt/Kommawert eingeben. Dabei reicht der zulässige Wert von -90.0 bis 90.0. Betätigen Sie nun den Schalter Weiter (Wei.), so können Sie auch den dezimalen Wert für die Longitude eingeben. Bei der Länge reicht der zulässige Bereich von -180.0 bis 180.0.

Eingabe Beide Dezimal 03

Sie können aber auch nur einen Wert für die Breite oder für die Länge für sich allein eingeben, hier für die Latitude gezeigt.
 
Nur_Breite_Zu_Grad_Umgerechnet_01 

Betätige Sie nun den Schalter Zu Grad, so erhalten Sie nachfolgende Anzeige.  
 
Nur_Breite_Zu_Grad_Umgerechnet_02.jpg

Geben Sie beiden Werte ein, so rechnet Ihnen die App auch beide Werte zu Grad, Minuten, Sekunden um.

Beide_Zu_Grad_Umgerechnet_01.jpg

Würden Sie nun einfach durch Betätigen der Schalter im oberen Bereich die Buchstaben von N auf S und von O auf W ändern und dann den Schalter Zu Dezimalwert betätigen, so würden nun bei Latitude und bei Longitude zwar die gleichen Zahlen stehen, jedoch mit einem vorangestelltem Minus, also ein negativer Wert.


Beide_Zu_Dez_Umgerechnet_02.jpg 

Angenommen, Sie würden einen Wert außerhalb des zulässigen Bereiches eingeben, in dem hier gezeigten Beispiel eine  Breitenangabe in Grad, Minuten und Sekunden und dann den Schalter zum Umrechnen, hier also Zu Dezimalwert betätigen, so würde Ihnen die App diese Fehlermeldung anzeigen.

Fehler_Breite_Dialog_01.jpg

Sie müssen dann erst diese Fehlermeldung durch den Schalter Schließen schließen, damit Sie den betreffenden Wert ändern können. Dies ist die Standardeinstellung der App.

Fehler_Breite_Toast_01.jpg

Wenn Sie in den Einstellungen allerdings bei den Einstellung für Meldung das Häkchen bei Dialog entfernen, so würden die Fehlermeldung so aussehen und nach wenigen Sekunden von selbst verschwinden, so dass Sie gleich weiter arbeiten könnten.

Auf einen Sonderfall möchte ich nocht hinweisen: Wenn Sie (oder ich) bei Breitenangabe oder Längenangabe die volle Gradzahl, also 90 bei Breite und 180 bei Länge eingeben und in den betreffenden Eingabefeldern für Minuten und Sekunden noch Werte vorhanden sind, so ignoriert die App beim Umrechnen diese Werte.

Grenzfall_03.jpg
Nach Betätigung des Schalters Zu Dezimalwert sieht dann die Anzeige in diesem Fall so aus.

Grenzfall_04.jpg

Die App hat hierbei auch Ihre (und auch meine) Eingaben korrigiert, denn sie ist davon ausgegangen, dass die Werte für Minuten und Sekunden einfach nur aus Bequemlichkeit nicht auf 0 bzw. 0.0 gesetzt wurden. Das gleiche Verhalten zeigt die App auch, wenn Sie bei Latitude zum Beispiel 90.12345678 eingeben, oder bei  Longitude -180.123456 und dann den Schalter Zu Grad betätigen.

Nun will ich noch kurz auf das Menü eingeben.

Menü Standard

In dieser Form sehen Sie das Menü, wenn Sie es nicht in den Einstellungen bereits angepasst hatten. Die Menüpunkte Zu Grad und Zu Dezimalwert lösen die gleichen Aktionen aus, wie die Schalter Zu Dezimalwert und Zu Grad, sind also eigentlich leicht zu entbehren. Auch der Menüpunkt Beenden ist eigentlich entbehrlich, denn der beendet nur die App. Das geht auch über den am Smartphone vorhandenen Schalter. Der Menüpunkt Einstellungen ist der einzige Menüpunkt dessen Anzeige nicht deaktiviert werden kann. Der Menüpunkt Version hat nur die Aufgabe die Version der App anzuzeigen. Ich glaube aber nicht, dass es weitere (neuere) Versionen geben wird. Und über den Menüpunkt Anleitung wird Ihnen (und auch mir) eine kurze Anleitung gegeben. Diese ist jedoch auch entbehrlich, wenn Sie ein oder zweimal mit der App Daten umgerechnet haben.

So will ich jetzt also auf die Einstellungen eingehen und Ihnen dabei die möglichen Auswirkungen der Änderungen nennen.
Wenn Sie im Menü den Menüpunkt Einstellungen betätigen, so erscheint in etwa diese Ansicht, die in verschiedene Bereiche unterteilt ist. Hier sind die Bereiche Runden bei Umwandlung, Einstellung für Trenner und teilweise Einstellung für Meldungen sichtbar. Wollen Sie zu den anderen Bereichen, so müssen Sie scrollen.

Einstellungen_01.jpg

Wenn Sie zum Beispiel möchten, dass die App bei der Umrechnung des Latituden- oder Longitudenwertes in Grad, Minuten, Sekunden die Werte bei den Sekunden runden soll (also etwa aus errechneten 12.3456789 den Sekundenwert 12.35 machen soll), dann brauchen Sie nur im Bereich Runden bei Umwandlung das Häkchen bei Runden bei Grad setzen. In der Standardeinstellung der App ist das Runden deaktiviert.

Einstellungen_02.jpg

Wenn Sie dann in der Zeile unter dem gesetzten Häkchen bei Runden bei Grad hinter Nachkomma bei Grad den Winkel nach rechts betätigen, so erhalten Sie nachfolgende Anzeige.

Einstellungen_03.jpg

Hier können Sie die Anzahl der Nachkommastellen auswählen. Die Standardeinstellung ist beim ersten Start bei Runden bei Grad 2 Nachkommastellen. Zeigt ihr Smartphone statt Komma einen Dezimalpunkt an, dann beziehen sich Nachkommastellen natürlich auf Nachpunktstellen. Möglich ist hier die Auswahl im Wertebereich von 1 bis 9. Über den Schalter Schliessen beenden Sie dies Auswahlobjekt. Die App arbeitet dann mit dem von Ihnen ausgewählten oder unverändert gelassenen Wert für die Nachkommastellen.

Einstellungen_04.jpg

Noch im gleichen Bereich (Runden bei Umwandlung) können Sie in oben gezeigter Art und Weise auch die Einstellungen der App für das Runden bei Dezimal (also in Latitude und/oder Longitude) ändern.

Im nächsten Bereich Einstellung für Trenner können Sie das Häkchen bei Komma setzen, wenn ihr Smartphone bei der Eingabe von reellen Zahlen statt des Punktes ein Komma als dezimaler Trenner anzeigt. Die Standardeinstellung ist in diesem Bereich der Punkt, also das deaktivierte Häkchen bei Komma.

Bei den beiden folgenden Bereichen Einstellung für Meldungen und Einstellung für Menü können Sie bei den betreffenden Stellen zu das Häkchen setzen, oder entfernen.

Einstellungen_05.jpg

Sie sehen, im Bereich Einstellung für Meldungen ist das Häkchen bei Dialog gesetzt. Dies ist auch die Standardeinstellung der App. Weiter oben wurde an Hand einer Fehlermeldung  bereits der Unterschied zwischen gesetzten Häkchen bei Dialog und deaktiviertem Häkchen gezeigt. Die Standardeinstellung der App ist, dass sie die Meldungen als Dialog anzeigt, der so lange angezeigt wird, bis Sie ihn dann über den Schalter Schliessen schließen. Erst danach können Sie dann wieder weiter arbeiten. Wenn Sie das Häkchen entfernen, so werden die Meldungen als Toast angezeigt, der nach einigen Sekunden von selbst wieder verschwindet und so die Arbeit mit der App nicht weiter stört. Bei einigen Smartphones allerdings funktioniert die Anzeige als Tost nicht richtig (am Besten eine Fehlermeldung provozieren und dann sehen, ob die Meldung dann als Toast angezeigt wird).

Einstellungen_06.jpg

Im Bereich Einstellung für Menüs können Sie meiner Meinung hinter allen "Ohne ..." ein Häkchen setzen. Denn für Zu Grad und für Zu Dezimal sind ja Schalter auf der Eingabeseite vorhanden. Und Version und Kurzanleitung werden Sie wohl höchstens einmal benutzen. Und die App beenden können Sie ja auch über den Schalter auf Ihrem Smartphone. Oben wurde bereits einmal eine Anzeige nur mit dem Menüpunkt Einstellungen gezeigt, der ja auch nicht in dieser Auswahl vorhanden ist. Standardeinstellung der App ist jedoch dass alle Häkchen nicht gesetzt sind, also alle Menüpunkte auch angezeigt werden.

Einstellungen_07.jpg

Auch die Einstellungen können Sie über ein Menü mit dem einzigen Menüpunkt Zurück verlassen, oder auch einfach nur über den entsprechenden Schalter Ihres Smartphons. In beiden Fällen arbeitet dann die App mit den eingestellten (ob veränderten oder nicht) Werten weiter und speichert sie auch beim Beenden der App, so dass die Einstellungen bei einem erneuten Start wieder so sind, wie Sie sie ausgewählt hatten. Dennoch benötigt die App keine Sonderrechte, dies es deshalb auch bei der Installation nicht anfordern muss. Diese Einstellungsdaten werden in dem gesicherten Bereich gespeichert, der von Android (Betriebssystem) jeder App für den "privaten" Gebrauch zugewiesen wird. Diese Daten gehen bei einer Deinstallation der App verloren.