Heinz-Jürgen Schymura

FotoAlbum


Nach dem ersten Start von FotoAlbum zeigt sich das Programm in etwa so.

Nach dem ersten Start

Als Verzeichnis ist noch C:\ gesetzt. Wenn Sie in der Verzeichnisauswahl ein Verzeichnis auswählen, in dem sich Bilder (*.jpg) befinden, dann werden diese sofort eingelesen und im Kleinformat in der Bilderleiste angezeigt.

Mit gefüllter Bildleiste

Ich habe also mal für diesen Hilfetext ein Verzeichnis Beispiel auf dem Laufwerk D: eingerichtet, in das ich im Unterverzeichnis Harz Bilder kopiert habe, die bei meinen Wanderungen im Harz entstanden sind (siehe hierzu auch meine anderen Webseite, die sich mit Wandern beschäftigt).

Mir selektiertem Bild

Wenn Sie nun in der Bildleiste ein kleines Vorschaubild auswählen (Mauscursor auf das betreffende Vorschaubild und dann linke Maustaste betätigen), so wird es im Bereich rechts neben den Bildleiste (immer noch nicht in der Originalgröße) größer dargestellt. Um es in Originalgröße zu sehen müssen Sie schon auf dem Vorschaubild einen doppelten Mausklick ausführen.

Ganz großes Bild

Um diese Anzeige zu schließen brauchen Sie nur einfach einen Mausklick mit der linken Maustaste irgendwo auf dem großen Bild machen, oder die Taste [Esc] betätigen.
Nun, bisher war das ja auch noch nichts anderes, als sich die Bilder anzusehen. Aber, wenn Sie im Menü Beschreibung und Hinzufügen auswählen,

Hauptmenü Bearbeiten Hinzufügen

oder im PopUpmenü Beschreibung Hinzufügen, (das aktivieren Sie, indem Sie, wenn der Mauscursor auf der Bildleiste steht, die rechte Maustaste betätigen)

PopUpmenü Berabeiten Hinzufügen

erscheint eine Eingabemaske.

Eingabemaske links oben

Nun, die bedeckt ja das Bild auch wieder.........

Eingabemaske unten

Aber Sie können sie verschieben, indem Sie den Mauscursor auf den oberen (blauen) Rand der Eingabemaske setzen, die linke Maustaste drücken und gedrückt halten. Nun können Sie die Eingabemaske verschieben und wenn Sie dann die Position erreicht haben, wo sie sie haben möchte, dann lassen Sie einfach die Maustaste wieder los. Das Programm merkt sich dann beim Beenden von FotoAlbum, wo Sie die Eingabemaske haben möchten. Im weiteren Hilfetext wird dann immer nur noch die Eingabemaske allein gezeigt.

Ausgefüllte Eingabemaske

Wenn Sie also, wie ich im Beispiel hier, vorhaben mehrere Bilder einer Serie zu beschriften, dann lohnt es sich, wenn Sie, wie ich hier, in allen 3 Eingabeobjekten Eingaben machen. Bei mir kann etwa immer Harz, Tour stehen bleiben, so lange ich Bilder aus den Wanderungen im Harz beschreiben will. Und auch der Aufnahmezeitpunkt kann mehrfach verwendet werden.  Nur den eigentlichen Beschreibungstext muss ich halt immer eingeben. Wenn ich (Sie) also die beiden Checkboxen markieren (Häkchen), dann wird der Text wie nachfolgend gezeigt zusammengefügt, wenn Sie (ich) den Schalter Übernehmen aktivieren.

Bildanzeige mit angezeigtem Beschreibungstext

Hätten Sie oder ich bei der Beschreibungseingabe einen (Rechtschreib-) Fehler gemacht, so könnten Sie oder ich das korrigieren über den Menüpunkt Beschreibung Bearbeiten oder den entsprechenden PopUpmenüpunkt. Der Text würde dann in etwa so zur Bearbeitung vorgelegt.
 
Beschreibungstext zum Bearbeiten vorgelegt

Hier können Sie also Ihre Änderungen vornehmen und dann mit dem Schalter Übernehmen den gesamten bearbeiteten Text akzeptieren oder auch über Abbrechen verwerfen.
Sie müssen übrigens Ihre Eingaben ganz bewusst speichern. Das Programm hält Ihre Eingaben und Änderungen nur im Arbeitsspeicher, bis Sie den Menüpunkt Beschreibung Speichern oder den entsprechenden PopUpmenüpunkt aktivieren. Sollten Sie aus Versehen das Programm beenden (Menüpunkt Datei Beenden) wollen, Ihre Daten jedoch noch nicht gespeichert haben, so werden Sie gefragt, ob sie noch gespeichert werden sollen. FotoAlbum speichert die Beschreibungsdaten immer in der reinen Textdatei Name_Besch.txt in dem Verzeichnis, in dem sich auch die Bilder befinden.
Wenn ich dann alle zugehörenden Beschreibungstexte eingegeben habe (ich mache das immer gleich, nachdem ich die Bilder aus der Kamera übernommen habe), möchte ich am Ende der Wanderungen in einem Wandergebiet nun meine Auswahl der Bilder zusammenstellen, die ich auf meiner anderen Webseite (die sich mit Wandern beschäftigt) zeigen will.
Um eine Auswahl zu treffen, lege ich als erstes mal über den Menüpunkt Datei Neues Verzeichnis ein Verzeichnis an, in dem ich die ausgewählten Bilder speichern will.

Neues Verzeichnis anlegen

Nun kann ich die Bilder, die ich veröffentlichen will, in der Bildleiste auswählen, indem ich die auszuwählenden Bilder mit der Maus auswähle. (Mauscursor auf das Vorschaubild setzen, linke Maustaste betätigen und gleichzeitig die Taste [Strg] drücken und so lange festhalten, bis alle Bilder markiert sind.)

Auswahl mehrere Bilder


Nun können Sie (ich) über den Menüpunkt Bearbeiten Kopieren, oder den entsprechenden PopUpmenüpunkt Bilddateien kopieren in der Eingabemaske das Verzeichnis festlegen, in das die Auswahl kopiert werden soll.

Eingabemaske Kopieren

In meinem Fall möchte ich natürlich die Bilder und die Beschreibungen im gerade erzeugten Unterverzeichnis speichern lassen. Dabei ist es dann egal, wie ich den Schalter setzen bei der Auswahl, wenn die Zieldatei bereits existieren sollte. Ansonsten macht FotoAlbum halt, was Sie (ich) einstellen. Nach Betätigung des Schalters Kopieren wird die Aktion ausgeführt.
Sehen wir uns doch mal nur zur Kontrolle das gerade erzeugte Unterverzeichnis jetzt an.

Im Verzeichnis Auswahl

Sie sehen, wo es im Verzeichnis Harz nur fortlaufende Nummer hinter Img gab, sind im Unterverzeichnis Auswahl nun Lücken. Und die Bildbeschreibungen sind bei den betreffenden Bildern geblieben!
Nun stört mich noch ein wenig, dass die Bilder alle mit Img_ beginnen, ich hätte gern, dass sie nun Harz heißen. Dazu markiere ich über den Menüpunkt Bearbeiten Alle markieren (oder den entsprechenden PopUpmenüpunkt) alle Vorschaubilder der Bildleiste.

Alle markieren in der Auswahl
 
Dann anschließend über den Menüpunkt Bearbeiten Umbenennen (oder den entsprechenden PopUpmenüpunkt) die Eingabemaske zum Umbenennen aktivieren. 

Eingabemaske Umbennen

Nach Betätigung des Schalters Umbenennen gibt das Programm noch eine letzte Warnung aus,

Warnung beim Umbenennen

ehe die geänderte Beschreibungsdatei (Namen geändert) nun wirklich gespeichert wird. Sollten Sie einen Fehler gemacht haben, so dass Sie unbedingt vermeiden wollen, dass das Programm die geänderte Datei speichert, so könnten Sie noch über die Betriebssystemebene das Programm FotoAlbum abwürgen (Beenden) und es so am Speichern hindern.

Mit geänderten Dateinamen

Nun habe ich noch ein kleines Problem! Da ich die Touren nicht konsequent in der aufsteigenden Reihenfolge des Wanderführers gewandert bin, habe ich nun natürlich mal Sprünge in den Tourenzahlen der Beschreibungen. So gehören etwa Harz0482 und Harz0483 zu Tour 50, die nachfolgenden Bilder jedoch zu Tour 49. So geht es häufig durcheinander. Ich möchte jedoch die Bilder nun nach den Tourenangaben geordnet haben. Das kann ich machen, indem ich die Bilder in eine neue Reihenfolge bringe und sie dann alle neu umbenenne, diesmal nur den Ziffernteil.
Es sind also zwei Schritte notwendig.
Zuerst die Reihenfolge ändern. Dazu markiere ich die Bilder, die ich verschieben will in der Bildleiste und aktiviere dann über den Menüpunkt Bearbeiten Verschiebe Bild(er) (oder den entsprechenden PopUpmenüpunkt) die Auswahlmaske zum Verändern der Reihenfolge.

Auswahlmaske Reihenfolge ändern

Sie können also hier im rechten Block die Richtung (nach oben oder unten) angeben. Im linken Block wird festgelegt um wie viel Plätze die angewählten Dateien verschoben werden sollen. Dabei werden alle eingestellten Werte addiert, so dass Sie im Höchstfall um 999 Plätze in eine Richtung verschieben können. Über die Pfeilschalter neben den Wert anzeigen können Sie (mit der Maus) die Werte in entsprechenden Schritten verändern.
Ich habe mir mittlerweile folgende Vorgehensweise angewöhnt, damit ich nicht immer zählen muss, um wie viel Positionen ich die Bilder verschieben will. Ich setzen bei Hunderter den Wert auf 900 und lasse bei Richtung Nach oben stehen. Wenn ich nun den Schalter Verschieben betätige, so stehen die ausgewählten Bilder ganz oben, da das Programm ja nicht weiter verschieben kann. Nun fängt das Spiel von vorne an, ich gehe ganz hoch und sehe nur im Beschreibungstext nach, wann sich eine Lücke in den Touren auftut, oder eine niedrigere Zahl kommt, dann halt wieder alle Bilder mit niedriger Tourenzahl hochschieben.
Wenn ich dann meine, die richtige Reihenfolge zu haben, führe ich noch eine Kontrolle durch, es fällt halt auf, wenn sich die Tourenzahl nach unten ändert.
Anschließend alle Bilder in der Bildleiste markieren und die Eingabemaske zum Umbenennen aktivieren.

Dateinamen Zahlenteil umbenennen

Diesmal allerdings den Zahlenteil auswählen und die Zahlenfolge mit 0001 beginnen lassen. Wieder erscheint der Warnhinweis, dann macht das Programm seine Arbeit und es zeigt sich, dass ich insgesamt 109 Bilder ausgewählt hatte.

Dateinamen Zahlenteil umbenannt

Wichtig ist jetzt, dass ich unter dem Menüpunkt Bearbeiten Speichern (oder den entsprechenden PopUpmenüpunkt) die geänderte Reihenfolge auch wirklich speichere, sonst war die ganze Arbeit für die Katz.
Nun kann ich die Bilder noch in die entsprechenden Verzeichnisse meine Webseite zu kopieren, die kleinen Vorschaubilder der Webseite erstellen und ebenfalls an die entsprechende Stelle kopieren. Angenommen, wie es bei mir der Fall ist, ich hätte eine laufende Webseite auf meinem Rechner von der Quelle meiner anderen Webseite mit Wandern und Bildern unter xampp.
Dann würde ich dort einen neuen Menüpunkt Harz unter Bilder einfügen. Was mir nun noch fehlen würde um die Bilder mit dem von mir hier eingegebenen Beschreibungstext und den Namen Harz0001 bis Harz0109 im Menüsystem 1 anzuzeigen, wären die entsprechenden Steuerdateien (Adressen und Beschreibung, siehe hierzu auch den Menüpunkt Hilfe BaImMenue.php).
Um diese zu erzeugen hat FotoAlbum den Menüpunkt PHP-Array Export.

Menüauswahl Export

Nun nur noch das betreffende Verzeichnis auswählen und den Namen für die Adressendatei eingeben.

Export Adressendateiname

Und anschließend dann den Namen für die Beschreibungsdatei.

Export Beschreibungsdateiname


Wenn Sie sich nun die beiden, eben erzeugten, Dateien anschauen stellen Sie fest: Sie haben genau die Struktur, damit die Dateien index.php, BAImMenue.php und BAOhneMenue.php ohne Fehler auf sie zugreifen können und ihre Angaben aus diesen Dateien lesen. Zu anderen stellen Sie fest, dass alle deutschen Umlaute und Sonderzeichen (wie etwa ") durch ihre HTML-Ersatzzeichenfolge ersetzt sind, also etwa für Höhenmeter steht nun Höhenmeter.
Was nun noch für die Bildanzeige im Menüsystem 1 fehlt, ist die Steuerdatei für die PopUps bei der Anzeige der ausgewählten Übersichtsbilder in der Webseite. Diese können Sie mit dem Programm Mach_PopUp (Menüpunkte Mach_PopUp) aus der gerade erzeugten Beschreibungsdatei Harz_beschreibung.php erzeugen. Ist historisch so gewachsen, da ich zuerst keine PopUpanzeige bei den Übersichtbilder in der Webseite hatte. Natürlich können Sie die entsprechenden Steuerdateien für die Adressen, die Beschreibungen und den PopUptext auch selbst mit einem Editor schreiben. Dann müssen Sie sich jedoch ganz strikt an die unter dem Menüpunkt Hilfe BAImMenue.php gezeigte Struktur und Reihenfolge halten.
Bei FotoAlbum können Sie unter dem Menüpunkt PHP-Array Import können Sie auch zu vorhandenen Bildern in einem Verzeichnis aus Adressendateien und Beschreibungsdateien die Beschreibungen übernehmen, wenn die Namen der Bilder in Verzeichnis und in der Adressendatei identisch ist.  Sie müssen nur den Menüpunkt PHP-Array Übernehmen betätigen, sonst werden die importierten Daten nicht auf die Bilder angewendet.
Wenn Ihnen der Name des Programms nicht gefällt, so können Sie es getrost umbenennen. Sollten Sie das Programm vorher bereits genutzt haben, so sollten Sie die Konfigurationsdatei FotoAlbum.INI ebenfalls umbenennen, da dort die Programmeinstellungen des letzten Programmlaufes gespeichert sind. Falls Sie dies nicht tun, so würde das umbenannte Programm mit den internen Programmeinstellungen starten. Sie finden die Konfigurationsdatei in dem Verzeichnis, in dem sich das Programm selbst befindet. Dort braucht es auch Schreibrechte um die Konfigurationsdatei zu erstellen und anzupassen.