Heinz-Jürgen Schymura

DateiNamen


Nach dem ersten Start von DateiNamen zeigt sich das Programm in etwa so.

Nach dem ersten Programmstart

Nun wählen Sie bitte das Verzeichnis aus, in dem Dateinamen geändert werden sollen.

Verzeichnisauswahl 

Zuerst einmal lassen wir (im Beispiel) im Auswahlbereich Zeichenfolge ersetzten oder Anzahl Zeichen löschen? die Auswahl bei Ersetze Zeichenfolge.
Da Sie (ich) nun sehen, wie die Dateien heißen, können Sie (ich) auch festlegen, was wie  geändert werden soll.

Vor der Arbeit

Hier also soll "tour" in "Tour " geändert werden. Dazu nun noch den Schalter Arbeiten betätigen.

Nach der Arbeit

Gut, so sollte es sein!
Vielleicht können Sie sich jetzt auch die beiden Schalter Entfernen in zu ersetzen und Entfernen in durch ersetzen schon erklären, aber ich zeige sie Ihnen doch noch mal an einem Beispiel.
Es sei wieder die ungeänderte Ausgangssituation vorhanden im Verzeichnis Muensterland.

Mit entfernten Leerzeichen 01

Diesmal jedoch gebe ich bei In Dateinamen zu ersetzende Zeichenfolge " tour  " ein und bei In Dateinamen ersetzen durch wieder "Tour ". Allerdings mache in mein Häkchen bei  Entferne in zu ersetzen, bei Entferne in durch ersetzen entferne ich es jedoch.

Mit entfernten Leerzeichen 02

Obwohl bei In Dateinamen zu ersetzende Zeichenfolge " tour  " vorne 1 und hinten auch 1 Leerzeichen waren, hat das Programm diese bei der Suche nicht berücksichtigt. Hätte ich bei  Entferne in durch ersetzen auch noch ein Häkchen gelassen, dann würde auch dieses, von mir gewollte, Leerzeichen entfernt werden.
Hätte ich im Auswahlbereich Auch in Unterverzeichnissen ändern? statt Nein den Schalter Ja gesetzt, so würde das Programm in allen vorhandenen Unterverzeichnissen in gleicher Weise die Dateinamen ohne nachzufragen ändern.

Setze ich nun mal im Auswahlbereich Zeichenfolge ersetzten oder Anzahl Zeichen löschen? die Auswahl bei auf Entferne Zeichen, so sieht die Programmauswahl in etwa so aus.

Bild Entferne Zeichen 01

Hier möchte ich nun die ersten 3 Zeichen in den Dateinamen entfernen lassen.
 
Bild Entferne Zeichen 02

Also setzte ich die Anzahl der zu entfernenden Zeichen auf 3 und lasse die Auswahl im Auswahlbereich Wo sollen die Zeichen entfernt werden? auf Vorn und betätige den Schalter Arbeiten.

Bild Entferne Zeichen 03

Dies ist dann das Ergebnis.

Um Ihnen zu zeigen, was in etwa sich hinter der Auswahl Start-Ende im Auswahlbereich Wo sollen die Zeichen entfernt werden? verbirgt stelle ich den Ausgangszustand in dem Verzeichnis Musik wieder her.
 
Bild Entferne Zeichen 04

Möchte ich jedoch  nur die Zeichen 2 und 3 in den Dateinamen geändert haben. Deshalb setzte ich die Anzahl der zu entfernenden Zeichen auf 2 und lege (nur sichtbar, wenn Start-Ende gewählt ist) bei Start bei Zeichen 2 fest. Statt aber sofort den Schalter Arbeiten zu betätigen setzte ich im Auswahlbereich Auch in Unterverzeichnissen ändern? die Auswahl auf Ja und klicke erst dann auf Arbeiten.
Statt jedoch seine Arbeit zu tun fragt das Programm nun erst noch nach, da es Sie (und mich) darauf aufmerksam machen will, dass in vorhandenen Unterverzeichnissen möglicherweise Schaden angerichtet werden kann (es sucht ja nicht, wie oben gezeigt nach einer zu ersetzenden Zeichenfolge, sondern löscht einfach nur). 
 
Nachfrage Unterverzeichnisse

Wenn ich mir jedoch sicher bin dass das Programm so arbeiten soll, so betätige ich Ja und schon sehen die Dateinamen nun so aus.

Bild Entferne Zeichen 05

Beim Beenden des Programmes speichert DateiNamen Ihre Einstellungen und auch die Bildschirmposition für den nächsten Start. Es braucht also auch Schreibrechte in dem Verzeichnis, in dem es sich selbst befindet.

Wenn Ihnen der Name des Programms nicht gefällt, so können Sie es getrost umbenennen. Sollten Sie das Programm vorher bereits genutzt haben, so sollten Sie die Konfigurationsdatei DateiNamen.INI ebenfalls umbenennen, da dort die Programmeinstellungen des letzten Programmlaufes gespeichert sind. Falls Sie dies nicht tun, so würde das umbenannte Programm mit den internen Programmeinstellungen starten. Sie finden die Konfigurationsdatei in dem Verzeichnis, in dem sich das Programm selbst befindet. Dort braucht es auch Schreibrechte um die Konfigurationsdatei zu erstellen und anzupassen.