Heinz-Jürgen Schymura

2Mp3Player


Nach dem ersten Start von 2MP3Player zeigt sich das Programm in etwa so.

Bild erster Programmstart

Sie sehen dass das Zielverzeichnis noch nicht gesetzt ist. Wenn Sie mit dem Programm arbeiten, sollten Sie immer als erstes das gewünschte Zielverzeichnis setzen, oder doch zumindest überprüfen.
Außerdem ist es vorteilhaft, den MP3Player vor dem Start des Programms an den Computer anzuschließen. Es erspart einige Mausklicks. Falls bei Speicherplatz 0 MB angezeigt werden, ist entweder tatsächlich kein freier Speicher mehr auf dem Laufwerk, auf dem sich das Zeilverzeichnis befindet, vorhanden, was aber unwahrscheinlich ist. Viel warscheinlicher ist dass das richtige Laufwerk doch nicht richtig angeschlossen ist.
Markieren Sie dann die gewünschten Dateien in der Dateiauswahl und fügen Sie sie der Liste der zu kopierenden Dateien hinzu.

Dateien in "Zu koierende Dateien"

Das Programm zeigt Ihnen an, wie viel MB im Zielverzeichnis benötigt werden, um alle Dateien, die in der Liste der "Zu kopierenden Dateien" stehen zu kopieren.
In der untersten Zeile (Statuszeile) wird Ihnen die Anzahl der noch zu kopierenden Dateien angezeigt und später bei Kopieren der Dateien auch die Anzahl der Dateien, die bereits kopiert wurden.
Nun können Sie auch endlich das PopUp-Menü in den "Zu kopierenden Dateien" benutzen

Wenn gewünscht löschen

und wenn gewünscht einen Titel löschen.

Nun ist der Titel raus

Fügen wir doch nur zum Test mal einen Titel nochmals zu der Liste der zu kopierenden Dateien hinzu. Und betätigen danach dann einen der Menü oder PopUp-Menü Punkte um nach doppelten Titel suchen zu lassen.
In einen neuen Anzeigeobjekt werden Ihnen nun die gefundenen Dubletten angezeigt, die Sie, wenn gewünscht auch ab dem 2. Vorkommen löschen können, egal wie häufig sie vorhanden sein sollten.

Gefundene Doubletten Anzeige

Das Anzeigeobjekt für Doubletten speichert seine Position auf dem Bildschirm jeweils bei Programmende.
Das macht das Auswahlobjekt auch, das erscheint, wenn Sie den PopUp-Menüpunkt Verschieben aktivieren.

Verschieben Einstellungen

In dieser Eingabemaske können und müssen Sie auch festlegen, in welche Richtung die markierte(n) Datei(en) verschoben werden soll(en) und auch in den 3 Wertebereichen die entsprechenden Einstellungen vornehmen.
Wollte ich etwa den markierten Titel gleich 2 mal hintereinander hören wollen, so müsste ich ihn um 8 Plätze hoch schieben. Das heißt, Zehner und Hunderter bleiben bei 0 aber der Einer wird auf 8 gestellt.
Wenn Sie eine höhere Anzahl von Positionen zum Verschieben eingeben, als in der ausgewählten Richtung möglich ist, dann werden nur so viel Positionen weit verschoben, wie es geht.
Wollen Sie also einen, oder mehrere Titel ganz noch oben oder unten bewegen, so stellen Sie einfach bei Hunderter eine entsprechend hohe Anzahl (höchstens 900) ein.
Nun noch ein Beispiel für das Verschieben von nicht zusammen hängenden Blöcken, aber mehreren Titeln.

Verschieben nicht zusamenhängender Dateien

Angenommen, ich hätte die Titel 10, 13 und 16 markiert und würde bei Richtung Oben anwählen und bei Eine und Zehner jeweils 0, aber bei Hunderter 100. Dann würde ich nachfolgendes Ergebnis erhalten.
Verschieben nicht zusamenhängender Dateien 2 

Das Verschieben der Titel innerhalb der Liste der "Zu kopierenden Dateien" ist das eigentliche A und O des ganzen Programms, denn dadurch, dass das Programm aufsteigende 3 stellige Ziffernfolgen beginnend mit 001 für den obersten Titel in der Liste bis 999 maximal und sie vor den eigentlichen Titeln einfügt, bestimmen Sie natürlich die Reihenfolge der Titel beim Abspielen auf Ihrem MP3Player, wenn Se dort keine Extra-Playliste erstellen. Wenn Sie wollen, können Sie natürlich auch die Titel einfach nur kopieren lassen, ohne Veränderung des Titels, aber das geht dann wohl besser einfach nur mit den Betriebssystem Bordmitteln. 
So, und nun das Programm bei der eigentlichen Arbeit.

Beim Kopieren der Titel

Sie sehen, ein Beenden des Programmes ist erst wieder möglich, wenn alle Titel kopiert sind. Das Programm testet natürlich vor dem Kopieren, ob genug Platz auf dem Ziellaufwerk vorhanden ist und warnt auch, wenn im Zielverzeichnis noch Dateien stehen, Sie können jedoch entscheiden, ob dennoch kopiert werden soll, oder nicht.
Eine Datei, auch mit vom Programm erzeugter vorangestellter Ziffernfolge, mit gleichen Namen würde dann überschrieben werden.
Im Zielverzeichnis zeigt sich nach dem Kopieren dann fohlendes Bild.

Fertig kopierte Dateien im Zielverzeichnis

Sie sehen, nun ist die Ziffernfolge 3 stellig, obwohl nur jeweils die 2 ersten Zeichen des Dateinamens ersetzt wurden. Dies wurde durch die beiden Fragezeichen hinter "Beim kopieren in Dateinamen zu ersetzende Zeichenfolge" bestimmt.  Ein Fragezeichen steht jeweils für ein beliebiges Zeichen, 2 also für 2 etc..
Wenn Sie keine feste Anzahl von Zeichen haben, die zu ersetzen sind, so benutzen Sie bitte das Sternchen (*). Sie müssen dann jedoch zumindest dahinter noch ein Zeichen angeben, bei dem das Ersetzen enden soll. Sie brauchen auch keine Zeichen hinter "Beim kopieren in Dateinamen zu ersetzende Zeichenfolge" anzugeben. Wenn Sie dort das Eingabefeld leeren erzeugt das Programm dennoch 3 stellige Ziffernfolge und setzt sie an den Beginn des vorhandenen Titels, wenn Sie vor "immer Ziffern voranstellen" ein Häkchen gesetzt haben.
Wenn Ihnen der Name des Programms nicht gefällt, so können Sie es getrost umbenennen. Sollten Sie das Programm vorher bereits genutzt haben, so sollten Sie die Konfigurationsdatei 2MP3Player.INI ebenfalls umbenennen, da dort die Programmeinstellungen des letzten Programmlaufes gespeichert sind. Falls Sie dies nicht tun, so würde das umbenannte Programm mit den internen Programmeinstellungen starten. Sie finden die Konfigurationsdatei in dem Verzeichnis, in dem sich das Programm selbst befindet. Dort braucht es auch Schreibrechte um die Konfigurationsdatei zu erstellen und anzupassen.