Heinz-Jürgen Schymura

TeileVerbinden


Nachdem ich in Such_Erst_Html (siehe hierzu auch die Menüpunkte Beschreibungen Such_Erst_Html und Hilfe Such_Erst_Html) auch die Möglichkeit eingebaut hatte die erzeugten SuchIndex.TXT (die bei großen Webseiten schon etwas größer werden kann) aufzuteilen in Teiledateien, die dann auf dem Server mit dem Programm Verbinden.php (siehe hierzu auch die Menüpunkte Beschreibungen Verbinden.php und Hilfe Verbinden.php) wieder zu einer Datei zusammen gefügt werden kann war ich noch davon überzeugt, dass es ansonsten keine Verwendung für ein Programm gab, das Dateien in kleinere Dateien aufteilen und diese dann wieder zusammenfügen kann.
Aber wie es so kommt, es dauerte nicht lange, da lud ich aus dem Internet eine große Anzahl von Teildateien herunter, über 1000 und dann stellte sich heraus, dass die im Internet frei verfügbaren Programme, die Teildateien wieder zusammenfügen können, (fast) nur mit 3 stelligen Ziffernteilen in den Teildateien umgehen konnten und so die letzten Teildateien nicht  anhängen. Es blieb also nicht anderes übrig, als diese Teildateien in ein anderes Verzeichnis zu kopieren, sie umzubenennen und dann die beiden erhaltenen Teildateien wieder erneut zusammenzufügen. Ja, man weiß sich halt immer irgendwie zu helfen........
Aber dadurch wurde ich dann doch davon überzeugt, dass es ein Programm geben sollte, das sich den Bedürfnissen des Benutzers anpasst und halt mit so vielen Teildateien umgehen kann, wie vorhanden sind und wenn es halt in die Millionen geht.......
Nun gut, so habe ich also dieses Programm geschrieben, das Teildateien von 1 KB bis zu 32999 KB (diese Grenze liegt an dem verwendeten Auswahlobjekt im Programm) erzeugen kann und das auch Teiledateien wieder zu einer einzigen Datei zusammenfügen kann. Dabei hält es sich an die im Internet vorhandenen Vorgaben und arbeitet so lange es möglich erscheint mit einer 3 stelligen Ziffernfolge am Ende der Teiledatei, also etwa SuchIndex.TXT.001 bis SuchIndex.TXT.123 oder ähnlich. Sollten Sie jedoch eine wirklich große Datei (DriveImgage) in wirklich kleine Teildateien teilen wollen, so kämen dann auch längere Ziffernfolgen heraus. Das Programm berechnet vorher die notwendige Länge und passt alle Teildateien dieser Länge an, im genannten Fall also etwa Drive.Image.000001 und so weiter. 
Achtung: Ehe das Programm die Teildateien erzeugt löscht es alle Teildateien in dem von Ihnen ausgewählten Teile(datei)verzeichnis, die den gleichen Dateinamen vor dem Ziffernfolgendteil haben, also etwa SuchIndex.TXT.001 bis SuchIndex.TXT.123. Dies muss deshalb gemacht werden, damit Sie auch größere Teildateien aus einer Datei erzeugen lassen können, nachdem sie zuvor kleinere und deshalb mehr Teiledateien aus der gleichen Datei erzeugt hatten.
Wenn Sie mit dem Programm aus den Teiledateien (wieder) eine einzige Datei erzeugen wollen, so brauchen Sie nur eine Teiledatei in dem Verzeichnis auswählen, in dem sich alle Teiledateien befinden. Das Programm ermittelt dann, welches die höchste Ziffernfolge ist und testet, ob alle Teiledateien bis zu dieser Ziffernfolge vorhanden sind. Wenn ja, werden die Teildateien zu einer Datei zusammengefügt und unter dem Namen gespeichert, der vor der Ziffernfolge gefunden wurde und zwar in dem Verzeichnis, das Sie für das Ganzdateiverzeichnis ausgewählt hatten. Sie können auch nach erfolgtem Zusammenfügen die Teiledateien vom Programm direkt löschen lassen, wenn Sie wollen.......
Das Programm TeileVerbinden speichert die Programmeinstellungen für den nächsten Start. Es braucht also Schreibrechte in dem Verzeichnis, in dem es sich selbst befindet.
Wenn Sie jemanden also nun eine große Anzahl von Teildateien etwa als Anhang in mehreren Mails senden (weil Mailfilter häufig Anhänge ab einer bestimmten Größe aussieben), oder wenn Sie auf Ihrer Webseite eine größere Anzahl von Teiledateien zum Download anbietet, so sollten Sie auch jeweils die Adresse meiner Webseite mitsenden, oder angeben, so dass sich die Empfänger oder Besucher Ihrer Webseite das Programm TeileVerbinden von meiner Webseite herunter laden können, denn Sie wissen ja, die Programme sind kostenlos, dürfen aber nicht an Andere weitergegeben werden.