Heinz-Jürgen Schymura

HTM2PHP


Als ich meine andere Webseite, die sich mit Wandern beschäftigt und auch Bilder zeigt,  umstellen wollte von der Verwendung von Frames auf mein PHP Menüsystem 1 war dieses so ungefähr das erste Hilfsprogramm, das ich mir schrieb, denn es macht keinen Spaß mit einem Texteditor alle Dateien eines Verzeichnisses einzuladen und dann den jeweils unterschiedlichen Dokumentenkopf (<head>.... </head>) zu entfernen, bzw. zu ersetzen und auch am Ende der Datei noch Änderungen vorzunehmen und dann wieder alle Dateien zu speichern.
Dieses alles macht HTM2PHP mit allen in einem Verzeichnis (und auch dessen möglichen Unterverzeichnissen) gefundenen HTML oder HTM Dateien. Außerdem kann es, wenn gewünscht, nun auch internen relative Links so bearbeiten, dass sie für die PHP Menüsysteme, bei denen ja die internen Links immer von dem Verzeichnis aus gerechnet werden, in dem sich die Datei index.php befindet.
Das Programm  HTM2PHP speichert die Programmeinstellungen für den nächsten Start. Es braucht also Schreibrechte in dem Verzeichnis, in dem es sich selbst befindet.