Heinz-Jürgen Schymura

ErsetzeUmlaute


Vielleicht haben Sie selbst auch schon die Erfahrung gemacht, dass man Fehler macht, wenn man etwas macht. Dies ist halt auch eine Erfahrung von mir. So hatte ich geglaubt bei meiner anderen Webseite, die sich mit Wandern beschäftigt und auch Bilder zeigt, wären keine deutschen Sonderzeichen (Umlaute) im Quelltext der einzelnen Seiten vorhanden. Bis mir dann irgendwann doch auffiel, dass dort doch Umlaute vorhanden waren.
Ich muss wohl mal bei NVU (einem kostenlosen WYSIWYG HTML-Editor) in der Quelltextansicht schnell was geändert haben, oder wie auch immer, jedenfalls hatte ich besagte deutsche Umlaute direkt im Quelltext stehen, statt der HTML Entsprechungen, ehe ich dann das Programm HTM2PHP (siehe auch die Menüpunkte Beschreibung HTM2PHP und Hilfe HTM2PHP) die Dateien in PHP Dateien umwandeln ließ.
Und da ich keine Lust hatte alle Seiten zu durchforsten und dann die Änderungen mit einem Texteditor zu machen schrieb ich mir halt dieses Programm, das ab einem eingestellten Verzeichnis in allen gefundenen festgelegten Dateien (*.php), auch in allen Unterverzeichnissen alle deutschen Sonderzeichen (Umlaute, ß) und die Zeichen und $ in die HTML Entsprechungen ändert.
In 
ErsetzeUmlaute können Verzeichnisse festgelegt werden, die nicht bearbeitet werden sollen, außerdem könne Bereiche festgelegt werden, innerhalb derer nichts geändert werden soll, mit Ausnahme der in weiteren Unterbereichen festgelegten Unterbereichen, in denen dann doch Änderungen vorgenommen werden sollen.
Nun kann man sich natürlich fragen, ob das überhaupt notwendig ist, denn die meisten Browser können ja auch mit den Umlauten den den anderen Zeichen "vernünftig" umgehen. Stimmt, aber leider haben sie irgendwo eine Grenze. Oder ist es Ihnen noch nie passiert, dass sie auf vielen Seiten waren und dann auf einmal in der Browseranzeige statt der Umlaute nur noch an den entsprechenden Stellen Fragezeichen (?) sahen. Sieht echt nicht schön aus! Das kann man wirklich umgehen, wenn man statt der Umlaute die entsprechenden HTML E
ntsprechungen im Text hat. Dann spielt es absolut keine Rolle mehr, welche ominösen Seiten der Besucher vorher mit seinem Browser besucht hat. Die Darstellung ist immer korrekt!
Das Programm  ErsetzeUmlaute speichert die Programmeinstellungen für den nächsten Start. Es braucht also Schreibrechte in dem Verzeichnis, in dem es sich selbst befindet.