Heinz-Jürgen Schymura

DateienKopieren


Wenn ich wandere und den Verlauf (Track) für meine Unterwegs-Webseite aufzeichnen lasse, dann nutze ich zum Bearbeiten der Tracks und zum Erstellen der Verlaufsskizze und der Höhenprofile mein Programm Track2Karte.
Wenn ich dann nicht zu Hause, sondern irgendwo (Ferienwohnung, Campingplatz) bin, wo die Abdeckung durch UMTS nicht wirklich gut ist, dann kann das Herunterladen der Kartenteile durch Track2Karte schon viel Zeit in Anspruch, wenn sich die einzelnen Kartenteile nicht auf dem Rechner befinden. Besonders wenn ich in hoher Kantenauflösung kleine Umwege oder (fehlerhafte) Abstecher aus dem Track entfernen will. Deshalb hatte ich mir ja auch das Programm 4Track2Karte geschrieben, mit dem ich schon vorher alle Kartenteile eines gewünschten Wandergebietes zu Hause auf den Rechner herunterladen lassen kann, so dass dann beim Bearbeiten der Tracks keine Kartenteile mehr vom OpenStreetMap Server geladen werden müssen.
Nachdem ich, durch den Ausfall eines Rechners, ziemlich ungeplant und unkoordiniert, 4Track2Karte auf mehreren Rechnern genutzt hatte, waren die Kartenteile nun auf mehreren Rechnern, mit verschiedenen Betriebssystemen (Windows XP und 7) gespeichert. Um sie meinen Wünschen entsprechend zusammen zu führen, es sollte immer das Kartenteil übernommen werden, das am größten war, schrieb ich mir das Programm DateienKopieren, das ab einem bestimmten Quellverzeichnis alle Dateien entsprechend den Einstellungen in ein bestimmtes Zielverzeichnis kopiert und dort auch alle notwendigen Unterverzeichnisse anlegt, falls sie nicht vorhanden sind.
Dieses Programm können Sie auch hier herunterladen und für sich nutzen, falls Sie mögen und es entsprechend einsetzen können.

Das Programm DateienKopieren speichert die Programmeinstellungen für den nächsten Start. Es braucht also Schreibrechte auch in dem Verzeichnis, in dem es sich selbst befindet.